Fachvortrag zum pathologischen Glücksspiel

Unsere Fachklinik unterhält eine Kooperation mit der Fachambulanz für Suchterkrankungen der Diakonie in Rosenheim. In diesem Zusammenhang bot Angelika Schmedding, Leiterin der Fachstelle „Pathologisches Glücksspiel in Rosenheim“ einen Fachvortrag für Reha-Patienten und Mitarbeiter der Klinik. Frau Schmedding kam in Begleitung einer Betroffenen zu uns, welche sich den Fragen der ZuhörerInnen stellte und ihren Weg in die Erkrankung und ihre Bewältigungsversuche anschaulich darstellte.
Frau Schmedding stellte auch die Angebote der Fachstelle in Rosenheim vor, erläuterte das Behandlungskonzept und die Besonderheiten in der Behandlung pathologischer Glücksspieler. In einem weiteren psychoedukativen Beitrag referierte sie über auslösende und aufrechterhaltende Bedingungen der Erkrankung, kurzfristige und langfristige Auswirkungen für den Betroffenen und psychodynamische Zusammenhänge. Den Abschluss bildete eine Gesprächsrunde.
Pathologisches Glücksspielen an Automaten in Spielhallen, exzessive Computernutzung zu Hause (Online-Poker, Rollenspiele, usw.) stellen häufig eine Begleitproblematik bei Patienten mit einer Amphetaminabhängigkeit (insb. Crystal) dar. Dieses Thema wird in unserer individuellen und interdisziplinären Behandlungsplanung berücksichtigt.