Fotoausstellung in der Sucht-Fachklinik Alpenland

Maria

Die 30-jährige Patientin Maria A. aus der Fachklinik Alpenland in Bad Aibling hat eine Ausstellung mit ihren eindrucksvollsten Fotos organisiert. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Mein Auge sah und ich empfand“. Sie zeigt Aufnahmen von „Dresden bei Nacht“ und „andere kleine Blickwinkel“.
Maria A. war abhängig von illegalen Drogen (Amphetaminen) und absolviert - wie weitere 85 Patienten der Suchtklinik - eine stationäre Entwöhnungsbehandlung. In der Therapie entdeckt sie ihre eigenen Stärken wieder und aktiviert verschüttete Fähigkeiten und Ressourcen. “Das Fotografieren lässt mich kreativ werden und macht mich frei. Es erfüllt mich mit tiefer Freude. Es macht mich Stolz und motiviert mich. Der Augenblick mit seinen wunderschönen Details, lässt mich fesseln und meine Aufmerksamkeit ist nur noch darauf gerichtet. Somit habe ich einen Weg für mich gefunden, mein Leben wieder zu genießen und mich an kleinen Alltagsszenen zu erfreuen.“
Maria A. würde sich über das Interesse von Cafe- oder Restaurantbesitzern und Firmen aus Bad Aibling und Umgebung freuen, um dort ihre Aufnahmen einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren zu können. Sie ist für Interessierte unter folgender Telefonnummer in der Klinik zu erreichen: 08061/9363-3